Für einen Linksrutsch im Oktober brauchen wir deine Hilfe, bist du dabei?

Feministisch

Für die .

Liste 14 wählen am 20. Oktober!

Wir JUSOs kämpfen für eine andere Welt – auf der Strasse und in den Parlamenten. Wir lehnen dieses Wirtschaftssystem ab, das nur wenigen Menschen grenzenlosen Reichtum bringt und dabei Milliarden von Menschen in Armut hält und die Umwelt zerstört. Wir kämpfen für eine Welt ohne Grenzen, eine Welt, in der es keinen Grund zur Flucht mehr gibt, oder Flüchtende zumindest mit offenen Armen empfangen werden. Eine Welt, in der nicht Profitinteressen einiger weniger, sondern der Mensch und der Schutz unserer Umwelt im Zentrum steht. Eine Welt, in der Gewalt an Frauen und Queers der Vergangenheit angehören. Eine Welt, die allen Menschen ein Leben in Freiheit und Würde garantiert.

Deshalb kandidieren wir für den Nationalrat – konsequent, feministisch, für die 99%. Erfahre auf dieser Seite alles über unsere Themen, Kandidierenden und Ziele.

Kandidat*innen

Hannah Pfalzgraf

Hannah Pfalzgraf

Kantonsrätin

Gegen Krise und Zäune – für Zukunft und Träume!

Kantonsrätin und Jugendprojektleiterin

Jahrgang: 1997

Wohnort: Mettmenstetten

Anna Rosenwasser

Anna Rosenwasser

Geschäftsführerin LOS

Liebe ist für alle da!

Geschäftsführerin Lesbenorganisation Schweiz

Jahrgang: 1990

Wohnort: Zürich

Nadia Kuhn

Nadia Kuhn

Mitarbeiterin NGO

Pervers sind nur Investitionen in fossile Energien.

Mitarbeiterin NGO

Jahrgang: 1997

Wohnort: Maur

Nicola Siegrist

Nicola Siegrist

Kantonsrat

Gegen die Krisen,  für die Veränderung.

Kantonsrat

Jahrgang: 1996

Wohnort: Zürich

Florin Schütz

Florin Schütz

Gemeinderat, Journalist

Solidarität kennt keine Grenzen – sichere Fluchtwege schaffen, Seenotrettung entkriminalisieren.

Gemeinderat und Journalist

Jahrgang: 1996

Wohnort: Uster

Positionen

FÜR EINE FEMINISTISCHE GESELLSCHAFT!

Die JUSO hat genug vom Sexismus und der Diskriminierung gegen Frauen* und queere Menschen. Sie setzt sich ein für die Gleichstellung der Frauen* sowie aller Geschlechtsidentitäten und sexueller Orientierungen.

SYSTEM CHANGE NOT CLIMATE CHANGE!

Die Klimakrise ist bedingt durch eine wachstums- und profitorientierte Wirtschaft. Nur mit individuellen Massnahmen, können wir die Katstrophe nicht verhindern, es braucht einen Systemwandel zur Bekämpfung der Klimakrise!

FÜR DIE 99%!

In der Schweiz gibt es eine ewige Konzentration von Besitz und Vermögen bei 10% der Bevölkerung. Prämien und Gebühren für die einfachen Bürger*innen steigen. Schluss damit! Wir wollen den 99% ihr Geld zurückgeben!

KEIN MENSCH IST ILLEGAL!

Tausende Menschen ertrinken im Mittelmeer, während Seenotretter*innen kriminalisiert werden. Dieser humanitären Katastrophe muss ein Ende gesetzt werden, auch die Schweiz muss ihre Verantwortung wahrnehmen!

Blog

Irr sein ist voll normal!

Nadia Kuhn, Co-Präsidentin und Nationalratskandidatin JUSO Kanton Zürich Um psychische Krankheiten herum ranken sich unzählige Mythen. So sei die Krankheit etwa ein Zeichen persönlicher Schwäche,…

Mehr Effizienz? Mehr Suffizienz!

Ein Blogbeitrag von Stefan Bruderer, Lokführer, Zugverkehrsleiter und Nationalratskandidat der JUSO Kanton Zürich.  In unserem Bestreben für eine nachhaltigere Lebensweise bemühen sich viele Menschen darum,…

Lebensmittel im Abfalleimer

Der Ausdruck Food Waste – oder zu Deutsch Essensverschwendung – ist heutzutage in aller Munde – und das nur zu Recht. Doch was ist Food Waste überhaupt? Ein Blogbeitrag…
  • 1
  • 2

Spenden

Im Gegensatz zu den rechten Parteien lebt unser Wahlkampf vom Engagement hunderter Aktivist*innen. Ganz ohne Geld können aber auch wir die Welt nicht verändern, herzlichen Dank für deine Unterstützung!

PC-Konto: 87-209351-9

Material

(zum Auswählen draufklicken)

Angaben zur Bestellung

Hinweis: Plakate dürfen nicht auf öffentlichem Grund angebracht werden. Wir empfehlen das Aufhängen am eigenen Balkon, im Garten, etc.

Close Menu